Babysicheres Zuhause: Treppengitter und Zäune

Babysicheres Zuhause: Treppengitter und Zäune

Wenn Ihr Baby gerade erst mit dem Laufen angefangen hat, ist es wahrscheinlich noch nicht bereit für Treppen. Gehen Sie die Dinge langsam an und treffen Sie einige Vorkehrungen

1. Gitter anbringen

Auch wenn Ihr Kind jetzt laufen kann, stellen Treppen noch immer eine Gefahr dar. Es entdeckt gerade seine Eigenständigkeit, aber für Ihr Baby muss klar sein, dass es die Treppe nur benutzen darf, wenn es Ihre Hand festhält.

2. Erst rutschen, dann klettern

Treppab ist schwieriger als treppauf. Bringen Sie Ihrem Baby bei, die Treppe, mit den Füßen voran, auf dem Bauch herunterzurutschen. Momentan ist das die sicherste Methode und hilft Ihrem Baby, spielerisch mit der Benutzung der Treppe vertraut zu werden.

3. Gut festhalten

Wenn Ihr Baby dazu in der Lage ist, die Treppe ohne fremde Hilfe hinauf- und hinabzusteigen, sollten Sie ihm beibringen, sich immer am Geländer festzuhalten, damit es sicher ist.

Jetzt geht alles ganz schnell. Seien Sie deswegen immer dabei, um aufzupassen, wenn Ihr Kind die Treppe rauf oder runter möchte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt