Entwöhnung von der Muttermilch

Entwöhnung von der Muttermilch

Wenn Sie Ihr Baby stillen, wissen Sie, dass es sich dabei um eine wunderschöne Erfahrung handelt, die Ihre Bindung mit jedem Mal inniger macht. Leider müssen auch die schönsten Dinge einmal zu Ende gehen, doch woher weiß man eigentlich, wann der richtige Zeitpunkt für das Abstillen gekommen ist?


Es gibt kein festes Alter, in dem Sie Ihr Baby entwöhnen müssen. Solange Sie beide es noch genießen, können Sie Ihr Kind theoretisch bis ins Kleinkindalter hinein stillen. Die Natur hat es so vorgesehen, dass Babys automatisch nach und nach immer weniger Muttermilch trinken und mehr und mehr feste Nahrung zu sich nehmen, bis sie irgendwann nicht mehr das Bedürfnis verspüren, gestillt zu werden.


Wir haben drei Anzeichen dafür zusammengefasst, dass die natürliche Entwöhnung bereits begonnen hat oder es jetzt soweit ist:


1. Ihr Baby ist zu beschäftigt, um ans Stillen zu denken.


Wenn Ihr Kind erst einmal mobil ist, kann es sein, dass es so beschäftigt mit Forschen und Spielen ist, dass es keine Lust hat, still zu sitzen – insbesondere tagsüber. Es kann gut sein, dass Ihr Baby weiterhin gerne abends vor dem Schlafengehen gestillt wird oder wenn es Ihre Nähe sucht, weil es sich dabei besonders behaglich fühlt.


2. Die geschmacklichen Vorlieben Ihres Babys tendieren zu fester Nahrung.


Jetzt, wo Ihr Baby die wunderbare Welt der festen Nahrung für sich entdeckt hat, kommt ihm die Muttermilch vielleicht etwas langweilig im Vergleich zu all den neuen Geschmackseindrücken vor. Denken Sie daran, dass Sie Ihr Kind frühestens ab dem ersten Geburtstag ausschließlich von fester Nahrung ernähren sollten. Vorher sollte feste Nahrung nur ein Zusatz zur Ernährung mit Muttermilch oder Fertigmilch sein.


3. Ihr Lebensstil hat sich verändert.


Nicht nur Ihr Baby entwickelt sich weiter, Ihr Leben tut es auch! Vielleicht sind Sie wieder schwanger, es hat sich etwas im Beruf geändert, Sie haben einen neuen Zeitplan, neue Aktivitäten oder auch einfach nur den Wunsch, mit dem Stillen aufzuhören. Alles sind legitime Gründe, mit der Entwöhnung Ihres Babys zu beginnen.


Vergessen Sie nicht, dass der empfindliche Verdauungstrakt Ihres Babys nicht bereit für normale Kuhmilch ist, bevor Ihr Baby nicht mindestens ein Jahr alt ist. Geben Sie Ihrem Baby bis dahin, zusätzlich zu fester Nahrung, Mutter- oder Fertigmilch aus der Flasche oder einem Becher. Egal wann oder wieso Sie mit dem Abstillen anfangen, denken Sie daran, dass dies ein positiver Schritt in der Entwicklung Ihres Babys ist.


Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt