Sicheres Schlafen für Ihr Baby

Sicheres Schlafen für Ihr Baby

Passiert es Ihnen öfter, dass Sie Ihr Baby ins Bett bringen und sich danach Sorgen um seine Sicherheit machen? Halten Sie Ihr Ohr ganz nah an seinen Kopf, um zu prüfen, ob alles in Ordnung ist? Es gibt viele Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sicherzustellen, dass Ihr Baby in Sicherheit ist, wenn es schläft.


Schlafposition


Auch wenn das Risiko, am plötzlichen Kindstod zu sterben, im sechsten Monat erheblich sinkt, sollten Sie immer noch darauf achten, dass Ihr Kind möglichst auf seinem Rücken schläft. Seien Sie aber nicht überrascht, wenn es nicht mehr in dieser Position liegen bleibt. Im Alter von sechs Monaten kann Ihr Kind sich wahrscheinlich schon von alleine hin- und herrollen. Glücklicherweise ist es auch schon viel besser dazu in der Lage, seinen Kopf zu befreien, wenn es im Bett liegt und schlecht Luft kriegt.


Beachten Sie folgende Tipps, damit Ihr Baby sicher schläft:



  • Decken , flauschige Bettwäsche, Kissen, Stofftiere und Polster  haben im Bett Ihres Babys nichts verloren.
  • Stillen Sie Ihr Kind weiterhin, sofern Sie beide es wollen.
  • Sorgen Sie für eine angenehme und angemessene Raumtemperatur und ziehen Sie Ihr Baby nicht zu dick an, damit es ihm nicht zu warm wird.
  • Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass im Babyzimmer unter keinen Umständen geraucht wird. Ihr Baby sollte sowieso niemals Zigarettenrauch ausgesetzt sein.
  • Achten Sie darauf, dass die Matratze genau ins Bett Ihres Babys passt, sauber und von fester Beschaffenheit ist.
  • Die Größe der Bettwäsche sollte mit der des Betts übereinstimmen.
  • Bei Babys, die älter als fünf Monate sind, dürfen sich keine Mobiles oder ähnliche Gegenstände in Reichweite des Babys befinden. Das Baby sollte unter keinen Umständen dazu in der Lage sein, das Mobile zu erreichen, wenn es nach ihm greift. 
  • Bei Babys, die sich schon an etwas hochziehen können, um zu stehen, sollte die Matratze so niedrig wie möglich eingestellt werden.

Hinweise zur Sicherheit im Babybett


Ist das Bett Ihres Babys wirklich sicher?


Wenn Sie ein neues Babybett gekauft haben, müssen Sie sich keine Sorgen machen, da es alle gesetzlichen Auflagen zur Babysicherheit erfüllen sollte. Falls Sie ein älteres Babybett verwenden, haben wir hier einige wichtige Hinweise für Sie zusammengefasst:



  • Bei älteren Babybetten können die Gitterstäbe so weit voneinander entfernt sein, dass der Kopf des Babys dazwischen passt (Abstand von mehr als 6 cm) und stecken bleiben könnte.
  • Die Eckpfosten dürfen nicht mehr als 0,15 cm überstehen.
  • Sowohl das Kopfende als auch das Fußende sollten über keinerlei Öffnungen verfügen.
  • Verwenden Sie keine Babybetten, bei denen das Seitengitter verschoben werden kann, sie sind gefährlich. Diese sind gefährlich und wurden in den USA 2010 offiziell verboten.
  • Alte Babybetten, die mit bleihaltiger Farbe gestrichen wurden (nicht ungewöhnlich bei Babybetten, die vor 1972 hergestellt wurden), müssen komplett abgeschliffen und neu gestrichen werden (natürlich mit Farbe, die für Ihr Baby gesundheitlich unbedenklich ist). 

Die Sicherheit Ihres Kindes, auch wenn es schläft, sollte stets höchste Priorität haben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt