2,5 Jahre alt: Was zu erwarten ist

2,5 Jahre alt: Was zu erwarten ist

Das 30 Monate alte Kind ist entzückend, oft sehr lustig und es macht Spaß, sich mit ihm zu beschäftigen.

Sprache

Langsam entdeckt es die Macht von Wörtern und hat damit angefangen, Dinge, die um es herum geschehen, zu kommentieren, einfach, weil es ihm Spaß macht, sich anderen mitzuteilen und zu sprechen. Sie sollten dieses Verhalten Ihres Kindes fördern und es ermutigen, sich mitzuteilen. Helfen Sie ihm, wenn es Probleme hat, bestimmte Wörter auszusprechen. In diesem Alter sollte Ihr Kind dazu in der Lage sein, Sätze zu bilden, die aus zwei oder drei Wörtern bestehen, und Aufforderungen zu befolgen, die aus zwei Schritten bestehen. Vorlesen ist in diesem Alter besonders wichtig und macht den meisten Kindern viel Spaß. Achten Sie dabei darauf, Ihrem Kind den Zusammenhang zwischen bestimmten Wörtern und Objekten oder Aktivitäten zu verdeutlichen.

Fantasie

Die Fantasie entwickelt sich bei Kindern dieses Alters und so werden Bücher, Geschichten und fantasievolles Spielen für Ihr Kind immer interessanter. Kinder dieses Alters nehmen beim Spielen Rollen ein oder erschaffen eigene Szenarien, statt einfach nur simple Handlungen mit Spielzeugen nachzuahmen. Dieser große Vorwärtsschritt in der Entwicklung ihrer Vorstellungskraft kann auch neue Ängste, Sorgen und Beklemmungen mit sich bringen.

Träume und Albträume

sind das Ergebnis der harten Arbeit, die das Gehirn Ihres Kindes verrichtet, um die aufregende Welt, die es umgibt, zu ordnen. Wahrscheinlich ist Ihr Kind jetzt ein wenig zurückhaltender in neuen Situationen, als es vor wenigen Monaten noch gewesen wäre. Dafür wird es aber auch umso versessener darauf sein, seine neuen sozialen Fähigkeiten zu erproben, sobald es mit neuen Menschen in seiner Umgebung warm geworden ist.

Ordnung

Ihr Kind wird jetzt auch Spaß daran finden, Dinge zu ordnen, deshalb wird es nun nach dem Spielen etwas leichter sein, Ihr Kind vom Aufräumen zu überzeugen, solange Sie diesen Vorgang in kleine leicht zu bewältigende Schritte aufteilen: „Heb bitte alle Bauklötzchen auf; und jetzt die Autos.“ In diesem Alter reagieren Kinder besonders positiv auf Lob. Also loben Sie Ihr Kind so oft wie möglich. Auch jetzt ist Ihr Kind schon dazu in der Lage, subtile Unterschiede in Ihren Rückmeldungen und Stimmungen zu verstehen.

Flinke Finger

Die feinmotorischen Fähigkeiten Ihres Kindes werden Sie überraschen. Es ist ganz sicher in der Lage, mehr Dinge zu öffnen, auseinanderzunehmen und wieder zusammenzubauen, als Sie für möglich gehalten hätten. Wachsmalstifte, sonstige Gerätschaften und Kämme gehören zu den Objekten, die es versuchen wird, genau richtig zu verwenden.

Entschlossenheit

In einer Aktivität gestoppt zu werden, ist für Ihr Kind momentan ein sehr schmerzvolles Erlebnis. Ihr Kind benötigt bei kommenden Veränderungen eine vorherige Ankündigung und ein wenig Hilfe dabei, sich mit ihnen zurechtzufinden. Wutanfälle sind bei Veränderungen in diesem Alter nichts Ungewöhnliches – durch sie bringt Ihr Kind zum Ausdruck, dass es eine eigene Persönlichkeit hat und sein will. Für Sie ist es nun an der Zeit, Ihre Auszeitstrategien aufzufrischen. Die gute Seite: Vielleicht sind die Wutanfälle jetzt dramatischer als vor sechs Monaten, dafür kommen sie aber wahrscheinlich seltener vor. Bleiben Sie jetzt konsequent und Ihr Kind wird nach einem großen Streit schon bald für eine dicke Umarmung zu Ihnen zurückkehren.

Das Leben ist in diesem Alter ein turbulentes Auf und Ab der Gefühle.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

New Baby Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt