Schlaftraining: Schlafprobleme und Störungen

Schlaftraining: Schlafprobleme und Störungen

Sobald Ihr Kind mit Fähigkeiten wie Stehen und Gehen eine neue Entwicklungsstufe erreicht, werden die einst vorhersehbaren Schlafzeiten unregelmäßiger. Ihr Kind hält weniger Schläfchen am Morgen und Nachmittag und wacht nachts wahrscheinlich öfter auf. Vielleicht bewegt es sich in seinem Bettchen auch nur auf und ab, anstatt zu schlafen, aber das ist okay. Sobald das Laufen weniger neu und spannend ist, wird Ihr Kind wieder ruhiger. Sie können es nach wie vor in sein Bettchen legen, wenn es Zeit für ein Nickerchen ist. Nur sollten Sie sich keine Sorgen machen, wenn es einmal nicht schläft.



Nachtruhe


Wahrscheinlich ist auch der Nachtschlaf in dieser Phase gestört. Reagieren Sie ruhig, aber bestimmt auf seine Forderungen und führen Sie alle bekannten Rituale wieder ein. Geben Sie ihm 10 Minuten Zeit, um allein wieder einzuschlafen. Erst dann gehen Sie zu ihm, streicheln und beruhigen es, sagen ihm, dass Sie da sind, und gehen wieder.


Gesund essen


Auch die Essgewohnheiten können in Mitleidenschaft gezogen werden. Mal isst Ihr Baby kaum etwas, dann wieder mehr als Sie selbst. Es nimmt sich schon, was es braucht. Vorausgesetzt, Sie messen dem Thema nicht zuviel Bedeutung bei. Bieten Sie Ihrem Baby energiereiche Zwischenmahlzeiten an, etwa ein Brötchen mit Frischkäse.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt