Töpfchentraining unterwegs

Töpfchentraining unterwegs

Wenn Sie mit dem Töpfchentraining begonnen haben, könnte das Reisen schwierig werden. Versuchen Sie, die gewohnte Routine weitestgehend beizubehalten. Sie können Ihrem Kind seine Skepsis gegenüber fremden Toiletten nehmen, indem Sie (sofern möglich) sein Töpfchen mit auf die Reise nehmen.

Auch folgende Tipps können hilfreich sein:

  • Wenn Sie mit dem Auto oder Flugzeug reisen, reduzieren Sie die Flüssigkeitsaufnahme, aber übertreiben Sie es nicht, sonst dehydriert Ihr Kind womöglich noch.
  • Planen Sie Pinkelpausen ein, mindestens alle zwei Stunden.
  • Bestehen Sie darauf, dass es aufs Töpfchen geht, bevor Sie abreisen, und bei jeder Pause.
  • Wenn Sie fliegen, gehen Sie vor Abflug mit dem Kind zur Toilette.
  • Sie können auch wieder auf Höschenwindeln zurückgreifen. Falls Sie sich dafür entscheiden, verwenden Sie sie nur für die Dauer der Reise.
  • Packen Sie Feuchttücher, einen Plastikbeutel und Wechselkleidung ein.
  • Achten Sie auch auf Anzeichen von Verstopfung. Das kann eine Folge der Ernährungsumstellung beim Reisen sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Windeln

New baby Sensitive

Unser bester Schutz und Pflege für Neugeborenenhaut