Einschlaftipps für Babys

Einschlaftipps für Babys

Obwohl Neugeborene die meiste Zeit schlafen, kann es zugleich problematisch werden, sie an einen regelmäßigen Schlafrhythmus zu gewöhnen.


Routine ist wichtig


Eine regelmäßige Schlafenszeit und ein allabendliches Gute-Nacht-Ritual sind das ganze Geheimnis, wenn es darum geht, einen Schlafrhythmus zu entwickeln. Wenn sich die Zeit, der Ort oder das Ritual ständig ändern, wird das Kind verwirrt und unruhig. Einige Babys brauchen mehr Regelmäßigkeit als andere, aber alle Kinder profitieren von einem Gute-Nacht-Ritual.


Ihr Baby beruhigen


Zu einem entspannenden Gute-Nacht-Ritual kann es gehören, zu baden, zu schmusen, eine Geschichte vorzulesen oder ein Lied vorzusingen. Und denken Sie immer daran, Ihr Baby zum Schlafen auf den Rücken zu legen. Ihr Neugeborenes an ein Gute-Nacht-Ritual zu gewöhnen, ist die beste Grundlage dafür, dass Ihr Kind auch später regelmäßig ins Bett findet, wenn es älter wird.


Die Sache mit der Trennung


Ihr Neugeborenes zur Nachtruhe zu betten, bedeutet eine Trennung von Ihrem Baby, die Sie besonders stark empfinden, nachdem Sie den ganzen Tag mit ihm verbracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt