Ernährung zu Beginn der Schwangerschaft

Ernährung zu Beginn der Schwangerschaft

Heißhungerattacken


Was steckt dahinter? Wissenschaftler sind sich nicht ganz sicher, aber Heißhunger in der Schwangerschaft könnte darauf hindeuten, dass Ihr Körper dadurch Nährstoffe fordert, die in Ihrer Ernährung fehlen. Aber wie Senf und Eiscreme auf einen Mangel hinweisen könnten, ist schwer zu sagen!


Essiggurken und Eiscreme


Sie kennen wahrscheinlich schon alle Witze über Schwangere und ihre ungewöhnlichen Heißhungerattacken. Wahrscheinlich haben Sie noch keinen Senf auf Ihr Croissant gestrichen oder Zucker auf Ihr Steak gestreut, aber Ihnen werden wohl trotzdem einige eher ungewöhnliche Essgelüste aufgefallen sein – besonders mitten in der Nacht! Einige Experten sind der Meinung, dass Ihr Körper Ihnen durch diese Gelüste sagt, welche Nährstoffe in Ihrer Ernährung fehlen. Sie könnten auch darauf hinweisen, dass Sie in der Schwangerschaft stärkere Aromen oder sogar mehr Kalorien brauchen, denn die Ernährung ist gerade zu Beginn der Schwangerschaft besonders wichtig. Es ist daher wichtig, darauf zu hören, wenn Ihr Körper Ihnen ein Signal gibt, zu essen – egal, wie Ihr Ernährungsplan in der Schwangerschaft aussieht. Die meisten Heißhungergelüste sind wahrscheinlich harmlos, aber Sie sollten trotzdem immer auf eine gesunde, nahrhafte Ernährung achten und sich bereits früh in der Schwangerschaft gesund ernähren. Sie sollten jedoch niemals dem Drang nachgeben, etwas zu essen, was kein Lebensmittel ist. Jede Substanz, die nicht zum menschlichen Verzehr geeignet ist, könnte Ihnen und Ihrem Baby schaden. Gegen nächtliche Heißhungerattacken helfen gut ausgewogene Mahlzeiten und ein leichter Snack mit einem Glas Milch vor dem Schlafengehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt