A9

Sie sind in der Woche:

los

12 Wochen schwanger

Ihr Baby in der 12. Schwangerschaftswoche

Ihr Baby hat nun die Größe einer Passionsfrucht. In dieser Woche wiegt Ihr Baby 8 bis 14 g und misst ca. 6 cm.

Maniküre, bitte!

Aus den Nagelbetten sprießen nun Nägel. Tatsächlich ist es so, dass viele Kinder bei der Geburt bereits lange Fingernägel haben, die bald danach geschnitten werden müssen. 

Alle Teile vorhanden

 Der kritischste Abschnitt in der Entwicklung des Kleinen neigt sich dem Ende zu. Am Ende dieser Woche ist das größte Projekt, nämlich der Aufbau sämtlicher Körperstrukturen, vollendet. Auch wenn sich die Geschlechtsorgane schon entwickelt haben, ist es noch zu früh, das Geschlecht zu bestimmen.  

Licht aus!

 Gegen Ende dieser Woche nehmen die Augenlider Gestalt an und schließen sich über den Augen. Sie bleiben bis Ende des zweiten Trimesters geschlossen.

Ihre Schwangerschaft in der 12. Woche

Bitte füttern!

 Jetzt, wo die Übelkeit und die körperlichen Beschwerden der ersten Schwangerschaftswochen etwas nachlassen, bekommen Sie möglicherweise wieder Appetit – und was für einen! In dieser Phase haben viele Schwangere das Gefühl, dass das „Baby Hunger hat“. Essen Sie also genug – Sie müssen aber nicht wirklich „für zwei essen“. 

Ist das normal?

 In Ihrem Körper zirkuliert jetzt mehr Blut, damit dem Baby ausreichend Nährstoffe zugeführt werden. Es kann sein, dass Ihr Zahnfleisch dadurch empfindlicher wird und beim Zähneputzen und beim Reinigen mit Zahnseide zu bluten anfängt. Das ist zwar ein beunruhigendes Symptom, während der Schwangerschaft aber völlig normal.

Wussten Sie schon?

Am Ende dieser Woche haben sich alle wichtigen Körperteile und -systeme gebildet. In den letzten drei Wochen hat sich die Größe Ihres Babys verdoppelt. Auch die Genitalien sind ausgebildet. Es ist jedoch noch zu früh, um das Geschlecht des Kindes ausmachen zu können. Sein Gesicht nimmt nun menschliche Züge an. Wem wird es ähnlich sehen?

Tipp für die werdende Mutter:

Ihre morgendliche Übelkeit nimmt nun ab. Ernähren Sie sich ausgewogen und essen Sie Fleisch, Hühnchen und Fisch (Proteine), Gemüse und Obst (Vitamine und Mineralien) und Milchprodukte (Kalzium für das Wachstum und die Entwicklung Ihres Kindes). Oft hört man das Ammenmärchen, dass werdende Mütter „für zwei essen“ sollten. Das heißt aber nicht, dass Sie die doppelte Menge essen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuchttücher

Sensitive Feuchttücher

Ein sauberes Baby ist nur einen Pampers-Wisch entfernt