Beginne mit

Bitte wähle:

//
Bitte Datum wählen
//
Bitte Datum wählen
  • Du wusstest vielleicht nicht, dass sowohl deine Menstruation als auch deinee Ovulation als die ersten zwei Wochen deiner Schwangerschaft angerechnet werden. Deshalb ist es verständlich, dass die Berechnung deines voraussichtlichen Geburtstermins verwirrend sein kann – insbesondere, wenn dein regulärer Zyklus länger oder kürzer als die durchschnittlichen 28 Tage ist.

    Nutze diese drei einfachen Schritte, um deinen Geburtstermin zu bestimmen:

    1. Zunächst solltest du den ersten Tag deiner letzten Periode sowie deine durchschnittliche Zykluslänge bestimmen. Hierbei handelt es sich um die Zeit zwischen dem ersten Tag einer Periode und dem Tag, bevor die nächste beginnt. Falls du den genauen Tag der Befruchtung kennst, kannst du diese Option alternativ wählen.
    2. Gebe die relevanten Daten in den Rechner ein.
    3. Klicke dann auf Jetzt herausfinden!

    Beachten Sie, dass das Ergebnis eine Abschätzung und kein fixes Datum darstellt. Schließlich sind alle Schwangerschaften unterschiedlich

  • Während es stimmt, dass die meisten Schwangerschaften 40 Wochen dauern, gibt es andere Faktoren, die Ihren Geburtstermin bestimmen können. Das ist nicht so einfach, wie Sie es vielleicht erwarten. Die meisten werdenden Mütter sind sich Ihrer Schwangerschaft nicht bewusst, bis sie ihre Periode nicht bekommen. Zu diesem Zeitpunkt könnten sie schon in der 5. Schwangerschaftswoche sein. Dies bedeutet, dass man nicht einfach neun Monate von dem Tag schätzen kann, an dem Sie Ihren Schwangerschaftstest gemacht haben, selbst wenn Sie einige Wochen für den Eisprung eingeplant haben.


    Falls Sie nicht exakt bestimmen können, in welchem Ovulationsstadium Sie sich bei der Befruchtung befanden, ist es schwierig zu wissen, wann Sie Ihren Nachwuchs in den Armen halten werden. Unter Eingabe des Datums Ihrer letzten Periode und der Länge Ihres regulären Zyklus berechnet unser Rechner schnell Ihren geschätzten Geburtstermin und beachtet hierbei längere, kürzere und durchschnittliche Zykluslängen

  • Sobald Sie Ihren Geburtstermin berechnet haben, haben Sie eine bessere Vorstellung davon, wann Sie Ihr Baby erwarten und können dementsprechend planen.


    Falls Sie es nicht bereits getan haben, sollten Sie zunächst einen Termin mit Ihrem Arzt vereinbaren, der Ihre Schwangerschaft anhand eines Bluttests und einer körperlichen Untersuchung feststellen kann und Ihnen dabei helfen kann, ein genaueres Geburtsdatum zu errechnen.


    Bei jedem folgenden Vorsorgetermin werden Sie untersucht, um die Größe der Gebärmutter zu bestimmen und die Entwicklung des Babys zu überwachen. Schwangerschaftsmeilensteine, wie zum Beispiel, wenn Sie zum ersten Mal den Herzschlag Ihres Babys hören und Ihr Baby mithilfe von Ultraschall sehen können, sind aufregende Bestandteile dieser Untersuchungen. Im Laufe der Zeit kann sich, je nach den Ergebnissen der Untersuchungen, Ihr Geburtstermin verschieben.


    Während Ihr Arzt Sie am besten beraten kann, gibt es Vieles, was Sie tun können, sobald Sie von Ihrer Schwangerschaft erfahren. Erkunden Sie den Rest unserer Website, um mehr zu erfahren.

Meine Cookie Auswahl